Yoga


Was ist Yoga?

Yoga ist ein ganzheitliches spirituelles System der Selbst-Erforschung, welches Körper, Geist und Seele anspricht und in die eigene Mitte – die innere Stille und Einheit führen möchte. Ist der Geist zur Ruhe gekommen, kann sich unser wahres Selbst offenbaren.

Auf dem Weg des Yoga mögen uns gute Dinge begegnen: mehr innere Ruhe und Klarheit, mehr psychische Balance und Stabilität, mehr Gesundheit auch für unseren Körper. All dies ist wunderbar und dennoch sind es bloß willkommene Nebenerscheinungen der Therapie, denn Yoga ist Gesundung: Er soll uns ganz und heil machen – bis auf den Grund unseres Seins. (Ralph Skuban aus Patanjalis Yogasutra – Der Königsweg zu einem weisen Leben)

Ich biete folgende fortlaufende Yogagruppen an:
Yoga Einsteiger, Yoga für alle und Fortgeschrittene sowie individuellen Einzelunterricht.
Im Kursplan erhältst du einen Überblick über alle Gruppen und Zeiten.

Durch Körperübungen (Asanas), Atemtechniken (Pranayama), Entspannung, Meditation und Achtsamkeit kommen wir in Kontakt mit uns selbst. Die Achtsamkeit und Bewusstheit für unseren Körper, unseren Atem und unsere Empfindungen wird geschult.

Yoga ist keine Religion, sondern praktische Lebensphilosophie. Yoga bietet, ohne Glaubensätze zu formulieren, den Rahmen für persönliches inneres Wachstum und Entwicklung.

Yoga ist grundsätzlich für jeden Menschen geeignet.
Bei gesundheitlichen Problemen sollte jedoch vorher ein Arzt oder Therapeut hinzugezogen werden.

Die Grundpfeiler meiner Yogastunden sind:

Körperübungen (Asanas) erhöhen die Beweglichkeit von Gelenken, Muskeln, Bändern und Sehnen. Sie stimulieren den Kreislauf und stärken die inneren Organe bei ihren Aufgaben. Flexibilität und Kraft der Wirbelsäule werden entwickelt.

Atemübungen (Pranayama) bewusstes Atmen verbindet Körper und Geist, beruhigt das Nervensystem und erhöht den Fluss der Lebensenergie (Prana).

Tiefenentspannung (Savasana) – Ein paar Minuten physischer, geistiger und spiritueller Entspannung vermindern Sorgen und Erschöpfung effektiver als mehrere Stunden ruhelosen Schlafs.

Yoga Nidrabedeutet übersetzt „der schlaflose Schlaf“ und ist eine leicht erlernbare Methode ähnlich dem Autogenen Training.

Meditation – ist der Schlüssel zu geistigem Frieden und führt uns in tiefere Schichten unseres Seins.

Mantra – mystische Energie, die in einer Klangstruktur transportiert wird. Jedes Mantra enthält in seinen Schwingungen eine gewisse Macht. Durch Konzentration und die regelmäßige Wiederholung eines Mantras, wird seine Energie gelöst und nimmt Form an.

Mantras benutzen zwar Worte und zielen vordergründig auf den Verstand, aber sie sind vor allem Zugänge zur Weisheit, die tief in unseren Herzen existiert. (Pari Laskaridis)

Yogaphilosophie – der reiche Schatz der indischen Weisheitslehren im Kontext zu unserem heutigen westlichen Leben